Wein online kaufen

Wein online kaufen – Immer noch Vertrauenssache

Sind Online-Shops vertrauenswürdig? Leidet der Wein auf dem Transportweg? Darf ich dem Qualitätsversprechen des Online-Shops glauben? Viele Fragen, die den geneigten Weinliebhaber plagen. Edelste-Weine.de ist dem Thema nachgegangen und veröffentlicht in Kürze an dieser Stelle die Ergebnisse der Studie.

Wein online bestellen – oder doch den Winzer besuchen

Das Deutsche Weinmagazin schrieb schon im Jahr 2012 über die Konsumgewohnheiten der Weingenießer in Deutschland. Schenkt man Andreas Heilig, Bastian Trauth und Arthur Tschernavskij Glauben, dann kaufen immer noch mehr als die Hälfte aller Konsumenten ihren Wein beim Winzer oder im Weinhandel. Das überrascht auch nicht, ist doch Wein ein Produkt, welches man schon beim Einkauf haptisch und olfaktorisch erleben kann. Gerade auch die Ausstattung der Weinflasche und das Outlet selbst tragen viel zum Wertempfinden beim Verbraucher bei.

Die Zahl der reinen Onlinekäufer ist in der genannten Studie mit nur einem Prozent vergleichsweise niedrig. Die Deutschen sind weithin als Jünger der Propheten Amazon und Zalando bekannt. Offensichtlich ist das Produkt Wein eines, welches der Vertriebskanal Online noch nicht vereinnahmen kann. Allerdings muss man sehen, dass cirka vierzig Prozent der Käufer abwechselnd Online und im stationären Handel einkaufen.

Wein Online-Shop – Die Chance für Winzer

Der hohe Anteil der Online-Käufer legt allerdings nahe, das Medium Internet nicht aussen vor zu lassen. Wer seinen Wein Online kaufen will, wird notabene die verschiedenen Anbieter kennenlernen und so seine Wahrnehmung der Markenlandschaft zusammensetzen und festigen. Wer als als Wein-Online-Shop jetzt nicht mit dabei ist, wird dann in der Zukunft als Unbekannter gegen eine etablierte Szene der Wettbewerber starten müssen.

Natürlich ist auch das Produktsortiment ausschlaggebend für den Erfolg des Weinshops. Zu dem erlesenen Sortiment Guter Weine erwartet der Käufer auch Zubehör und ergänzende Produkte. Ob Weinlagerschränke aus edlen Hölzern, Weinkühler, Weintemperierschränke, elektrische Weinflaschenkühler oder auch Flaschenregale aus Holz und stilvolle Weinkaraffen, Weinverschlüsse und ein klassischer Weinausgießer – stets empfindet der Besucher die Zubehörproduktpalette als ein abrundendes Angebot, wird er doch als Weinkenner angesprochen, der den guten Wein auch angemessen lagern und genießen will. Natürlich wird der Winzer sich dessen bewusst sein müssen, dass eine umfangreiches Zubehör auch nur zu einem umfangreichen Sortiment an hochwertigen Weinen passt. Dann jedoch unterstreicht es den Qualitätsanspruch des Anbieters.


Bildnachweis: ©Shutterstock – Titelbild: non c

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg und arbeitete seitdem für verschiedene Medien. Sein Markenzeichen sind seine fränkische Frohnatur, sein Faible für die irdischen Genüsse und seine Liebe zur Technik. Beilhammer schrieb schon früh für technische Fachmagazine und ist seitdem als Freier Autor tätig.

Leave A Reply