Rotweinflecken entfernen: Tipps und Hausmittel für Teppich und Sofa

Rotweinflecken entfernen: Tipps und Hausmittel für Teppich und Sofa

Kann man mit Weisswein Rotweinflecken entfernen? Die besten Tipps zum Wein-Flecken entfernen gibts hier, ihr Lieben.

Hilfe! Wie entfernt man Rotweinflecken?

Leider viel zu schnell ist es passiert. Man sitzt mit Freunden bei einer feucht-fröhlichen Feier zusammen und beim Aufstehen oder einer ungeschickten Bewegung fällt ein Getränk um und ergießt sich auf die Kleidung, Sofa, die empfindlichen Polstermöbel (sind auch noch neu, gelle!) oder den Teppichboden. Normaler Weise ist so’n Fleck kein Problem, doch es kann leider sehr schnell zu einem werden, wenn es sich bei dem Getränk um ein Glas mit Rotwein handelt. Besonders bei hellen Textilien wie Hemd oder T-Shirt kann dies zu einem dauerhaften Problem werden, dass sich unter Umständen nicht mehr beheben lässt. In den allermeisten Fällen lassen sich Rotweinflecken jedoch problemlos entfernen, wenn man weiß, wie man vorzugehen hat.

Als Fleckentferner bei Rotwein hält der Fachhandel das eine oder andere Produkt bereit. Dumm ist nur, dass die wenigsten Menschen dies in ihrem Haushalt vorrätig haben. Wohl auch aus diesem Grund werden diverse Hausmittel bei Rotweinflecken (Salz drüber streuen und anschließend einwirken lassen zum Beispiel) empfohlen, die zum Teil sehr gut wirken, aber auch das genaue Gegenteil bewirken können, beziehungsweise den Rotweinfleck nur zum Teil entfernen oder auch gar nicht behandeln. Wer „grad ma schnell“ mit Gallseife rangeht, kann die Sache auch schnell verschlimmbessern.

Das Ergebnis sind dann mehr oder minder stark ausgeprägte Ränder an der Stelle, an der sich der eigentliche Rotweinfleck befand. Aus diesem Grund ist es wichtig, unbedingt sofort mit der Fleckentfernung zu beginnen, auch wenn die Party dazu für einen Moment unterbrochen wird und man muss auch wissen, welche Mittel sich am Besten zum Behandeln und Entfernen von Rotweinflecken eignen. Wir geben zum Thema „Rettung der Tischdecke“ super Tipps – alles was man tun kann; erprobte Hausmittel und Tricks von erfahrenen Partygängern…

Was macht den Rotweinfleck so hartnäckig?

Im Rotwein sind neben den Farbstoffen auch noch Tannine und Gerbstoffe enthalten. Besonders die letzte Gruppe sorgt dafür, dass Rotweinflecken in manchen Fällen zu einem Geschenk für die Ewigkeit werden. Gerbstoffe werden unter anderem dazu verwendet, um aus Tierhäuten Leder zu machen und sie sind sehr aggressiv. Hinzu kommt noch die hohe Farbintensität des Rotweins. Diese wird von den Trauben im letzten Stadium der Reife in der äußeren Schale gebildet, um die Sonneneinstrahlung besser ausnutzen zu können. Chemisch gesehen zählen diese Farbstoffe zur Gruppe der Anthozyane. Im Begriff ist bereits die Farbbezeichnung Zyan enthalten. Der Anteil der Anthozyane in der Traube beträgt zwar nur 0,2 Prozent, aber dessen Farbintensität und Farbkraft ist sehr hoch. Grundsätzlich sind Anthozyane sehr gut wasserlöslich, doch gerade der farbbestimmende Anteil im Rotwein, das Aglykon ist dies nicht. Will man also Rotweinflecken entfernen oder behandeln, hat man genau mit diesem Umstand zu tun.

Welcher Fleckentferner eignet sich am Besten zum Rotweinflecken entfernen?

Da hatte sich der stolze Rotwein nach langer Zeit des Ausharrens in Weinberg und Keller gemütlich auf seine letzten Jahre im Barrique-Fass einquartiert, ließ sich vom Winzer wider Willen aus dem wohlriechenden Gehäuse herauslocken, auf die hohe Schule der Weinbaukunst schicken, dann in eine viel zu enge Flasche quetschen. Jetzt… endlich wieder an der frischen Luft… fühlt er sich wohl und frei !!!

Und was machen Sie mit ihm? Statt mit ihm die frisch gewonnene Freiheit mit einem Fest der Sinne zu begehen, schicken Sie ihn als Fleck – ja als Schatten seiner selbst – hinab in den Hades, wo die Hydra in Form eines schnöden Teppichs auf ihn lauert. Recht geschieht Ihnen! Sie haben es nicht besser verdient!

So, das musste mal sein. Den nächsten Roten werden Sie sicher mit mehr Ehrfurcht und bittschön anständig behandeln. Dann gibts auch keine Flecken. Denn: kein Hades, keine Hydra!

Und nun ran an den Speck, genauer an die Haushaltstipps. Die besten Tipps zum Flecken Entfernen kommen bekanntlich immer von Oma Friederike oder Tante Else! Die hatte das Thema mit der Tischdecke nämlich auch schon mal.

Hausmittel-Tipp Nr. 1: Rotweinflecken entfernen mit Salz

Das wohl bekannteste Hausmittel zum Entfernen von Rotweinflecken im Teppich ist Salz. Allerdings sollte man dies mit Vorsicht einsetzen, da das aggressive Salz schnell empfindliche Teppichfasern zerstören kann. Außerdem werden in Verbindung mit dem Rotwein noch Laugen gebildet, die den Teppich dauerhaft zerstören können. Wenn man zum Flecken entfernen Salz verwendet, dann nur als unmittelbare Sofortmaßnahme. Auf keinen Fall sollte man Salz bis zum nächsten Tag auf dem Rotweinfleck belassen. Dennoch: einwirken lassen ist wichtig und das betroffene Kleidungsstück anschließend waschen.

Salz hat die Eigenschaft, sehr gut Feuchtigkeit zu binden. Es zieht also Flüssigkeiten gut aus Textilien. Allerdings gilt dies, für die im Wein enthaltenen Farbstoffe, nur begrenzt. So kann es passieren, dass der Teppich bereits trocken ist, aber die Anthozyane noch darin verbleiben. Und die hat man dann für immer. Zumindest die Ränder, was aber nicht weniger schlimm ist. Eingetrocknete Rotweinflecken entfernen ist wohl eine der schwierigsten Aufgaben überhaupt.

Hausmittel-Tipp Nr. 2: Rotweinfleck entfernen mit Frottee-Handtuch oder Tuch

Besser ist es, zuerst mit einem saugfähigen Tuch, so viel Wein (und damit Rotweinflecken) wie nur möglich vom Teppich zu entfernen. Dabei NICHT reiben, sondern nur mit stetig steigendem Druck tupfen. Zum Ende hin, wenn der meiste Wein bereits entfernt ist, kann man sich auch auf das Tuch stellen. Am Besten geeignet ist ein altes, weißes Frottee-Handtuch oder etwas ähnliches. Weiß deshalb, weil die Kohlensäure im gleich erwähnten Mineralwasser auch die Farbe aus dem Handtuch entfernen kann. So kann es passieren, dass man statt eines roten, plötzlich einen blassgrünen Fleck erhält. Echt auch nicht schlecht, aber leider am Thema vorbei!

Hausmittel-Tipp Nr. 3: Rotweinfleck entfernen mit Mineralwasser

Nun kann man den Rotweinfleck, am Besten mit kohlensäurehaltigem Mineralwasser zunächst verdünnen und wiederholt den Schritt mit dem Frottee-Handtuch. Dies führt man so lange durch, bis der Fleck verschwunden ist. Beim Anfeuchten des Flecks aber vorsichtig zu Werke gehen, damit dieser sich nicht noch weiter ausbreitet. Alte Flecken bitte nicht mit Mineralwasser angehen. Dafür nehmen wir bitte schön Zitronensaft oder Glasreiniger.

Was würde wohl die Werbe-Ikone Miss „Ariel“: Klementine empfehlen? Nun, wir habens nachgelesen. Klementine empfiehlt gar nichts mehr, da sie schon 2009 nach langen Jahren treuen Fleckendienstes verstorben ist. Aber Ariel empfiehlt sich selbst … und vorher (Zitat) „Vor dem Waschen mit Ariel-Waschmittel in kaltem Wasser einweichen.“.

Hausmittel-Tipp Nr. 4: Rotweinfleck entfernen mit Weißwein

Häufig wird dazu geraten, Rotweinflecken mit Weißwein zu bekämpfen. Tatsächlich ist dies das Gleiche als wenn man Mineralwasser verwendet, da es letztlich um die Säuren in den beiden Getränken geht. Im Übrigen empfehle ich, Weißwein lieber zu trinken und dafür mit dem Rotwein vorsichtiger umzugehen!

Hausmittel-Tipp Nr. 5: NIEMALS Zitronensäure oder Chlor !!! Aber Zitronensaft…

Es gibt auch Ratgeber, die Mittel wie Zitronensäure oder gar Chlor zur Entfernung von Rotweinflecken auf Teppichen empfehlen. Davon sollte man unbedingt Abstand nehmen. Solche Mittel sind sehr aggressiv und können dem empfindlichen Teppichgewebe den Garaus machen oder es auf jeden Fall schlimmer schädigen als jeder Rotwein es jemals könnte, zumal sich in Chlor-Reinigern auch noch Farbstoffe befinden.

Guter Trick: Zitronensaft ist da ganz anders. Den nutzen Sie nämlich, wenn der Fleck schon älter und nicht mehr neu ist. Der Zitronensaft kann den alten, eingetrockneten Fleck anlösen helfen wenn Sie die Stelle nach dem Einwirken der Zitrone mit Salz bestreuen und dann auch das Salz etwas einwirken lassen. Das hilft!

Hausmittel-Tipp Nr. 6: Rotweinfleck behandeln mit Fleckensalze oder Bleichmittel

Eine weitere gute Möglichkeit sind Fleckensalze oder Bleichmittel auf Sauerstoffbasis, da die Farbstoffe im Rotwein stark auf diese reagieren. Allerdings dürfte aus naheliegenden Gründen klar sein, dass man diese nicht auf farbigen Bodentextilien einsetzt.

Hausmittel-Tipp Nr. 7: Rotweinflecken entfernen mit Glasreiniger

Sowohl bei alten, eingetrockneten als auch bei neuen Flecken ist Glasreiniger ein bewährtes Mittel. Zu beachten ist lediglich, dass man keine eingefärbten Produkte einsetzt, da sonst zwar der Rotweinfleck verschwunden ist, aber man Farbrückstände vom Glasreiniger im Teppichboden hat.

Hausmittel-Tipp Nr. 8: Rotweinflecken entfernen mit Rasierschaum

Auch Rasierschaum soll sich zum Behandeln und Entfernen von Rotweinflecken gut eignen. Dazu saugt man mit einem weißen Frotteetuch oder ähnlichem so viel Wein wie möglich aus dem Teppich. Anschließend sprüht man die Stelle mit Rasierschaum ein und reibt diesen vorsichtig! Mit einer weichen Bürste in den Teppich. Nach dem Trocknen saugt man den Fleck einfach weg. Allerdings kann es bei dieser Methode passieren, dass im Sonnenlicht gelbliche oder graue Stellen auf dem Teppich zurückbleiben, die nicht mehr zu entfernen sind.

Hausmittel-Tipp Nr. 9: Rotweinflecken entfernen mit einem Waschsauger

Das allerbeste Mittel, um Rotweinflecken zu entfernen oder zumindest zu behandeln , ist ein Waschsauger. Ein solches Gerät kostet in der Anschaffung in der einfachsten Variante unter 100 Euro und ist im Haushalt vielfältig einsetzbar. Hat man ein solches Reinigungsgerät im Haus, ist die Fleckentfernung ein Kinderspiel. Durch das sofortige Auswaschen und Reinigen mit Wasser ist der Rotweinfleck echt in wenigen Minuten dauerhaft entfernt.

Anmerkung der Redaktion: naklar haben Sie sowas immer zuhause griffbereit herumstehen… Wissen wir…

Doch Rotwein kann auch auf Polstermöbeln für viel Aufregung sorgen. Dabei kann man aber getrost wie oben beschrieben vorgehen, wobei man beachten sollte, dass je feiner und empfindlicher das Gewebe, umso vorsichtiger sollte man zu Werke gehen.

Rotweinflecken auf der Kleidung

Hausmittel-Tipp Nr. 10: Sofort handeln!!!

Hat man sich Rotwein über die Kleidung, zum Beispiel über ein T-Shirt geschüttet, ist das beste Mittel, sofort Gegenmaßnamen einzuleiten. Wartet man bis der Fleck getrocknet ist, ist es sehr wahrscheinlich, dass das Kleidungsstück entsorgt werden muss. Dies ist besonders bei hochwertiger Mode sehr ärgerlich, die man obendrein noch bei den meisten feierlichen Anlässen trägt.

Wichtig ist es, den Rotwein aus dem T-Shirt sofort mit viel klarem Wasser aus zu spülen. Am Besten verwendet man wieder Mineralwasser. Doch auch einfaches Leitungswasser funktioniert sehr gut. Wobei hier die Devise gilt: „Viel hilft viel“. Je mehr Wein man ausspült, umso besser ist das Ergebnis hinterher. Den Erfolg kann man recht schnell sehen – oder auch nicht, wenn man’s falsch gemacht hat.

Hausmittel-Tipp Nr. 11: Rotweinflecken entfernen mit Kernseife

Des Weiteren sollte man den Fleck in jedem Fall vorbehandeln. Das beste Mittel hierfür ist die inzwischen fast in Vergessenheit geratene Kernseife. Aber auch Flüssigwaschmittel, normale Handseife oder auch Spülmittel aus der Küche eignen sich dazu. Nachdem man diese Schritte durchgeführt hat, sollte man die Kleidung so schnell wie möglich in die Waschmaschine geben. Bei der Waschtemperatur hält man sich am Besten an die Pflegehinweise des Herstellers.

Wie auch bei den Teppichen, sollte man bei Rotweinflecken auf T-Shirts darauf achten, das eventuelle Farbdrucke oder Muster beim Reinigen nicht in Mitleidenschaft gezogen werden.

Hausmittel-Tipp Nr. 13: Rotweinflecken entfernen mit Essig

Eine weitere Möglichkeit bietet Essig. Die farblose Substanz wird wie auch in den anderen Fällen auf den Fleck gegeben und kann nach einer sehr kurzen Einwirkzeit ausgewaschen werden. Allerdings sollte man Essig nicht als Essenz (wirkt unter Umständen zu stark und zerstört Farben) und am Besten nicht auf dem Teppich einsetzen, da der Geruch sich sehr lange hält und relativ unangenehm ist.

Doch wie auch immer die Rotweinflecken entfernt werden, gilt es eine Regel zu beachten: Die Flecken sollten in jedem Fall so schnell wie möglich behandelt werden! Gerade das Warten bis zum nächsten Morgen kann Schuld daran sein, dass der Lieblingspulli nicht mehr gerettet werden kann, denn alte, eingetrocknete Rotweinflecken lassen sich in der Regel entweder gar nicht entfernen oder aber das behandelte Textil wird so in Mitleidenschaft gezogen, dass man sich die Mühe auch gleich hätte sparen können. Bei Beachtung dieser Faustregel allerdings, ist Rotweinflecken entfernen leicht gemacht und eines der Hausmittelchen hat sicherlich jeder im Schrank.

Weitere schwere Flecken in der Kleidung oder auf dem Teppich

Neben Rotwein gibt es noch eine Reihe weiterer Flecken, die enorme Probleme verursachen können und um Lösung bitten. Zu diesen zählen unter Anderem:

  • Blut-Flecken
  • Flecken und Kleckse von Kuli, Füller und Kugelschreiber
  • Deo-Flecken
  • Kaffee-Flecken oder Flecken vom Tee
  • Kaugummi (Igitt!!!)
  • Fett-Flecken oder Margarine und Butter
  • Flecken von Öl
  • Make Up- und Schminke-Flecken
  • Wachs-Flecken und Wachs-Kleckse

Hier gibt es keine Patentrezepte, die sich für alle Flecken gleichermaßen eignen. Man muss also für jede Art der Fleckentfernung einzelne Strategien anwenden. Besonders Fettflecken sind bei der Behandlung sehr hartnäckig.

Hausmittel-Tipp Nr. 14: Einweichen in kaltem Wasser bei Blutflecken

So weicht man zum Beispiel Blutflecken sofort in kaltem, klarem Wasser ein. Auf diese Weise wird das Blut ausgespült und im Gegensatz zu heißem Wasser (niemals nehmen!) gerinnt das Eiweiß im Blut nicht, was dazu führen würde, dass der Fleck sich dauerhaft festsetzt.

Hausmittel-Tipp Nr. 15: Bei Öl oder Fett gehen Sie mit Kernseife bei

Alles, was Öl oder Fett enthält, lässt sich am gut mit Kernseife entfernen, die in keinem Haushalt fehlen sollte, da diese sich grundsätzlich zur Entfernung von groben Schmutz eignet und nur sehr selten die Textilien schädigt. Zur Fleckentfernung von Öl und Fett eignet sich Kernseife hervorragend. Altes Mittel, wirklich gute Lösung!

Hausmittel-Tipp Nr. 16: Eisspray bei Kaugummi

Kaugummi besprüht man mit Eisspray und schabt diese dann vorsichtig mit einem Löffel ab. Gegebenenfalls das Kaugummi wiederholt einsprühen. Wie oft ihr die Behandlung mit Eisspray wiederholt, muss man sehen. Normal ist das nicht, aber der Fleck ist meist raus aus der Tischdecke oder was immer ihr eingesuppt habt.

Hausmittel-Tipp Nr. 17: Löschpapier bei Kerzenwachs und anderem Wachs

Kerzenwachs bedeckt man mit Löschpapier und bügelt mit einem nicht zu heißen Bügeleisen darüber. Auf diese Weise schmilzt das Wachs und wird vom Löschpapier aufgesaugt. Aber Achtung. Unbedingt eine nicht saugfähige Unterlage verwenden, sonst übernimmt das Bügelbrett die Rolle des Löschpapiers und das Wachs klebt drauf.

Hausmittel-Tipp Nr. 18: Umziehen und alles neukaufen

Wenn Sie es bis hierher nicht hingekriegt haben, den Rotweinfleck zu entfernen, ist Ihnen nicht mehr zu helfen. Kleiner Tip: lassen Sie alles vom Sperrmüll abholen, oder ziehen Sie in einen andere Wohnung um. **grins**

Und vor allem: steigen Sie um auf Holunderbrause oder Mineralwasser, aber bitte auf stilles!

Hausmittel-Tipp Nr. 19: Milch

Okay, einen Tip hamm wa noch: Rotweinflecken kann man auch mit Milch entfernen. Wenn Sie das Kleidungsstück mit dem Fleck einfach in Milch einweichen, wirds was. Der Rotweinfleck sollte allerdings frisch passiert sein und die Milch sollte zunächst wenigstens eine halbe Stunde helfen und wirken dürfen. Anschließend gehts ab in die Waschmaschine und gut ist. Normal geht er dann raus.

Dank an euch

Wenn ihr bis hier gelesen habt, dann Danke für eure Ausdauer! Wenn ihr noch eigene Hausmittelchen kennt, dann würden wir euch gerne nochmal Dsanke sagen, nämlich dann, wenn ihr sie uns mailt. Wir möchten diese Seite hier vervollständigen und sind für neue, gute Tipps und Vorschläge nicht nur offen sondern auch noch dankbar. Vielen Dank an der Stelle an die vielen Einsender von super Tipps, die wir hier schon mit veröffentlicht haben.

Über 

Hans-Jürgen Schwarzer (Link Google+) leitet die Online-Agentur schwarzer.de software + internet gmbh. Als Unternehmer und Verleger in Personalunion wie auch als leidenschaftlicher Blogger gehört er zu den Hauptautoren von startup-report.de. Innerhalb seiner breiten Palette an Themen liegen dem Mainzer Lokalpatriot dabei vermeintlich „schräge“ Ideen oder technische Novitäten besonders am Herzen.

    Find more about me on:
  • googleplus

8 Comments

  1. Claudi
    29. März 2016

    Der Albtraum schlechthin ist uns vergangene Weihnachten passiert. Da hat meine Schwiegermutter auf den gerade ein paar Wochen alten Teppich ihren Rotwein verteilt. Zum Glück kannte sie alle Tricks und hat den Fleck dann wieder entfernen können. Aber im ersten Moment ist der Schreck schon groß.

    Antworten
    • Angélique
      19. April 2016

      Servus Claudi

      Ja das kann ich mir vorstellen, nur dafür gibts ja die schönen Tips die dann wirklich in den meisten Fällen auch funktionieren.

      LG

      Antworten
  2. professionelle Teppichreinigung
    2. Februar 2016

    Super Anleitung. Weiter so…

    Antworten
    • Angélique
      19. April 2016

      Hallo

      Ja stimmt kann man sich tolle Ratschläge holen. Ein Fleck ist schnbell gemacht wie aber wieder rausbringen? Dann sind solche Tipps gold wert.

      LG

      Antworten
  3. Dieter Theis
    24. Dezember 2015

    Hallo – nachdem ich heute Abend einige Spritzer Rotwein auf mein weißes Oberhemd abbekommen
    habe,hat meine Frau das Hemd sofort in Gallseife eingeweicht (lt.einigen Anleitungen zur Fleck-Entfernung).Nun ist das Hemd an den Stellen blau verfärbt .Wie lange könnte das dauern,bis das Hemd wieder seine schöne neue weiße Farbe hat ?- Oder ist das mit der Gallseife doch ein Fake und es nützt nichts ?

    Antworten
    • Angélique
      19. April 2016

      Hallo Dieter

      Ich habe es schon selbst probiert, bei mir hat es geklappt. Ich würde es nochmal versuchen, an deiner Stelle und wenns dann wieder nicht klappt, dann lege dein Hemd in Milch ein und waschen.

      Antworten
  4. 11. Februar 2015

    Unter http://www.rotwein-weisswein.at/rotweinflecken-entfernen-rotweinfleck.html findet ihr ein gelungenes Experiment, wie Rotwein mit normaler Milch entfernt wurde.
    lg, Thomas

    Antworten
    • Angélique
      12. Februar 2015

      Hallo Thomas,
      der Teddy ist einfach süß. Schön, dass du ihm hilfst!
      Grüße nach Österreich!

      Antworten

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.