Wienerwald Heilbronn: Neueröffnung Mai 2023, Speisekarte und „Warum gerade dieses Hendl so lecker ist“

0

Noch heute erinnern sich viele Menschen an den Wienerwald in der Moltkestraße 48 in Heilbronn, wo es die leckersten Grillhendl überhaupt gab. Auch die Bahnhofstraße 6 in Heilbronn war Anlaufpunkt für alle, die es köstlich und knusprig liebten. Die ganze Familie fand sich im Wienerwald ein und konnte die Leckereien des Restaurants genießen. Für alle, die den Wienerwald vermissen, hat das Jahr 2023 eine tolle Überraschung parat. Dann nämlich können die Heilbronner wieder in den Wienerwald!

Wiedereröffnung des Wienerwalds im Mai 2023

Man erinnere sich bitte an die 1980er und 90er Jahre: Damals gab es in den meisten großen Städten einen Wienerwald. Familien kehrten hier ein und genossen die knusprigen Grillhähnchen sowie zahlreiche weitere Leckereien aus der Wienerwalder Küche. Nun eröffnet der Wienerwald neu und das ab Mai 2023 in Torfhaus im Harz. All die Leute, die sich schon früher hier wohlgefühlt haben, werden auch dann wieder willkommen sein und zusammen mit den neuen Fans das Wienerwald-Essen genießen. Eines ist dabei sicher: Das knusprige Grillhendl, das Wienerwald so berühmt gemacht hat, wird wieder dabei sein.

Der neue Wienerwald in Torfhaus am Brocken wird das Aushängeschild des Unternehmens, welches nach langer Geschichte einen Neustart ausführt. Der Nationalpark Harz bietet dazu eine herrliche Kulisse, der vorüberführende Goetheweg die perfekte Möglichkeit, den Wienerwald zu erreichen.

Der Blick auf die Speisekarte zeigt, dass das Grillhendl auch im nächsten Jahr wieder dabei sein wird. Dazu kommen verschiedene Salate, vegetarische Gerichte und sogar an die Veganer wurde gedacht. Wenn also beispielsweise junge, trendbewusste Damen einen kultigen Mädelsabend verbringen wollen, können sie sich an den leckeren Speisen gütlich tun und müssen dabei nicht zwingend das typische Fast Food wählen. Moderne Zeiten und trendige Gäste erfordern neue Speisen. Und genau das ist dem Wienerwald auf Torfhaus gelungen.

Dennoch einige Worte zum Grillhendl: Es ist nicht nur besonders lecker, sondern auch nachhaltig und damit absolut up to date. Es folgt den Erfordernissen einer modernen Zeit, denn bei der Aufzucht wird das Tierwohl obenan gestellt. Die Tiere werden in Bodenhaltung groß, ihre Aufzucht in Deutschland lässt sich sogar zu 100 Prozent nachverfolgen. Die Hähnchen haben freien Zugang zu Wasser und Futter, das verfütterte Getreide stammt aus deutschem Anbau. Gefüttert werden ganz traditionell Weizen, Gerste, Hafer und Mais, ergänzt wird das Hähnchenfutter um Soja, Erbsen und Ackerbohnen.

Auch die übrigen Produkte, die schon bald im Wienerwald auf den Tisch kommen, werden dem Trend folgen und stammen aus regionalem Einkauf bzw. aus regionalem Anbau.

Das Wienerwald Restaurant Torfhaus. Es führt die Tradition des Wienerwald Heilbronn fort inmitten der herrlichen Natur auf dem Brocken am Harzer Hexenstieg. (Foto: Wienerwald)

Das Wienerwald Restaurant Torfhaus. Es führt die Tradition des Wienerwald Heilbronn fort inmitten der herrlichen Natur auf dem Brocken am Harzer Hexenstieg. (Foto: Wienerwald)

Und wer erinnert sich noch heute an den gemütlichen Kachelofen, der einst die Wienerwald Restaurants zu einem Zuhause werden ließ? Dieser ist im neuen Wienerwald ebenfalls zu finden, dazu kommt aber noch eine Lounge zum Relaxen sowie die Sonnenterrasse. Diese bietet einen wundervollen Blick auf den Brocken und die Natur ringsum.

Torfhaus selbst ist eine Besonderheit und liegt rund 800 m über dem Meeresspiegel. Damit ist der Ort, den einst schon Johann Wolfgang von Goethe besuchte, der höchstgelegene Ort Niedersachsens. Hier starten Wanderer mit der Königsetappe des Harzer Hexenstiegs, der auf den 1.141 m hohen Brocken führt. Goethe verwendet diese natürliche Kulisse in seinem „Faust“ und beschrieb den Brocken im Jahr 1777 als Blocksberg und Hexenquartier. Heute werden mehr als 200.000 Menschen gezählt, die allein, mit dem Partner oder mit der ganzen Familie hier entlang kommen und sich auf den Weg in Richtung Brocken machen.

Die Geschichte des Wienerwalds: Von Heilbronn bis Hamburg und Berlin

Heilbronn war nicht der erste Standort für den Wienerwald. Die Erfolgsgeschichte begann bereits im Jahr 1955 mit einem anderen Standort. Dabei handelte es sich um die „Linzer Stube“, die in der Amalienstraße 23 in München eröffnete. Friedrich Jahn war der Gründer, der dieses Lokal schon bald in die „Weinstube zum Wienerwald“ umtaufte. Von nun an begann der Siegeszug der Restaurants, die schon bald zu einer ganzen Kette gehören sollten.

Die Bilderbuchkarriere des Gründers Friedrich Jahn liest sich wie eine amerikanische Erfolgsgeschichte. (Foto: Wienerwald)

Die Bilderbuchkarriere des Gründers Friedrich Jahn liest sich wie eine amerikanische Erfolgsgeschichte. (Foto: Wienerwald)

Friedrich Jahn hatte das richtige Gespür, denn die Nachfrage nach den Wienerwald-Hendl war groß. Das Grillhendl war eine Besonderheit und die Tatsache, dass das leckere Essen in gemütlichem Ambiente eingenommen werden konnte, erfreute nicht nur Familien.

Der Slogan „Heute bleibt die Küche kalt, wir gehen in den Wienerwald“ war schon bald in aller Munde und nicht wenige Familien handelten danach. Sie gingen lieber in ihr „zweites Wohnzimmer“ mit dem wunderbaren Kachelofen, der zum neuen Lieblingsplatz auserkoren wurde. Heute wäre das wohl der neudeutsch genannte „Place to be“, der den Wienerwald zur eigenen Marke werden ließ. Die Speisekarte setzte auf typisch süddeutsche Gerichte, was ebenfalls den Zeitgeist traf..

Die Bilderbuchkarriere des Friedrich Jahn war beispiellos und zeigt noch heute, dass auch auf deutschem Boden der „amerikanische Traum“ wahr werden konnte. Die Freiheit, ein erfolgreicher Unternehmer zu sein, war Friedrich Jahn vergönnt. Schon bald nach der Eröffnung des ersten Lokals folgten weitere, sodass bis zum Jahr 1978 mehr als 700 Wienerwald-Restaurants bekannt waren.

Wenige Jahre später lag diese Zahl bereits bei 1.600, die Standorte verteilten sich auf 18 Länder. Rund 30.000 Mitarbeiter waren im Dienste des Wienerwalds beschäftigt und nicht nur die Speisekarte des Restaurants in Heilbronn war durch die typischen Grillhendl geprägt.

Neue Franchisekonzepte wurden ausprobiert und man expandierte stetig weiter. Filialen des Wienerwalds fanden sich vornehmlich in Europa, doch auch in den USA, in Südafrika und in Japan entstanden weitere Restaurants. Des Weiteren wurden die Wienerwaldhotels gegründet, denn der Anspruch des Firmengründers Jahn war es, dass die Menschen nicht nur gut essen, sondern auch gemütlich übernachten sollten.

Doch damit nicht genug gründete er das Reiseunternehmen Jahn Reisen, den Hersteller für Gastronomiegeräte WIWA und eigene Mastbetriebe zur Aufzucht der Hähnchen. Im Jahr 1980 erhielt das Unternehmen in Österreich die „Staatliche Auszeichnung“, die dazu berechtigte, das Bundeswappen auf allen Geschäftsdokumenten zu führen.

Friedrich Jahn legte mit dem ersten Wienerwald in der Amalienstraße 23 in München den Grundstein zu einem der am schnellsten wachsenden Unternehmen. Wienerwald Restaurants in Heilbronn aber auch in New York und Ägypten trugen das Wienerwald Grillhendl hinaus in die Welt (Foto: Wienerwald)

Friedrich Jahn legte mit dem ersten Wienerwald in der Amalienstraße 23 in München den Grundstein zu einem der am schnellsten wachsenden Unternehmen. Wienerwald Restaurants in Heilbronn aber auch in New York und Ägypten trugen das Wienerwald Grillhendl hinaus in die Welt (Foto: Wienerwald)

Warum das Wienerwald Hendl schon immer leckerer war

Wenn die Menschen im nächsten Jahr in den Wienerwald in Torfhaus strömen, werden sie das typische Essen auf der Speisekarte finden, was auch schon einst in Heilbronn dort zu sehen war: das Grillhendl. Die Leckerbissen aus der Küche gab es natürlich auch in den Restaurants in Berlin, Essen und Hamburg.

Das Besondere: Die Hähnchen wurden immer frisch zubereitet und auf der Speisekarte fand sich dementsprechend der Hinweis, dass die Zubereitung mindestens 20 Minuten Zeit beanspruchen würde. Noch heute sind den früheren Fans des Wienerwalds die „Hendl Gröstl Bauernart“ gut bekannt.

Lecker, legendär und bis zu 700.000 mal täglich schnabuliert: das „Wienerwald Grillhendl“ (Foto: Adobe Stock – Weyo)

Lecker, legendär und bis zu 700.000 mal täglich schnabuliert: das „Wienerwald Grillhendl“ (Foto: Adobe Stock – Weyo)

Heute noch finden Interessierte in den Bewertungsportalen Hinweise darauf, dass die Grillhendl damals besonders lecker waren. Die ehemaligen Gäste sehnen sich regelrecht nach den Köstlichkeiten des Wienerwalds:

Bewertung auf Tripadvisor:

„Die Gerichte meiner Kindheit, wie z.B. das Hendl Gröstl Bauernart aus dem Wienerwald, das immer frisch zubereitet wurde: Bei X gibt es das alles nicht mehr. (…) eine ‚bessere‘ Konkurrenz zu KFC. (…). Wie können meine Grillhendl-Teile bereits nach 5 Minuten schon fertig sein? (…) Auch nicht so gut: es gibt keine Feuchttücher mehr. Der Kartoffelgurken-Salat war lecker. Nur leider viel zu viel.“

Wienerwald Restaurants: Standorte in der Bahnhofsstraße und Moltkestraße in Heilbronn

Wienerwald Restaurants gibt es nicht nur in der Bahnhofsstraße und Moltkestraße in Heilbronn, sondern auch vielen anderen Orten (Foto: Wienerwald)

Wienerwald Restaurants gibt es nicht nur in der Bahnhofsstraße und Moltkestraße in Heilbronn, sondern auch vielen anderen Orten (Foto: Wienerwald)

Familien fanden ihren bevorzugten Platz in den Wienerwald Restaurants in Heilbronn. Sie kauften dort ihre Grillhähnchen und waren in guter Gesellschaft: In allen Wienerwald Lokalen gingen pro Tag rund 700.000 Hähnchen über die Theke.

Zwei Restaurants gab es in Heilbronn, diese befanden sich in der Bahnhofstraße 6 und in der Moltkestraße 48. Noch heute kennen die Heilbronner die Adressen der Wienerwald Restaurants in ihrer Stadt auswendig.

Wienerwald Heilbronn
Bahnhofstraße 6
74072 Heilbronn
Wienerwald Heilbronn
Moltkestraße 48
74076 Heilbronn

Ab Mai 2023 wird sich Wienerwald aber nicht mehr in Heilbronn finden, sondern in Torfhaus. Es ist davon auszugehen, dass sich dieses Restaurants als erstes seiner Art erweisen wird und dass diesem noch viele weitere Restaurants folgen werden. Hier können sich diejenigen, die früher einmal die kulinarischen Highlights des Lokals liebten, ebenso wohlfühlen wie diejenigen, die den Wienerwald ganz neu für sich entdecken.


Wienerwald Standorte in Deutschland: „Da will ich hin!“

23 Jahre nach der Gründung des ersten Wienerwald Restaurants fanden sich die Lokale in fast allen größeren Orten des Landes. Besonders bekannt waren die folgenden Gaststätten:

Wienerwald Standorte und Locations in Süddeutschland

Wienerwald Ansbach
Uzstraße 21/23
91522 Ansbach

Wienerwald Bonn
Sterntorbrücke 4
53111 Bonn

Wienerwald Dachau
Bahnhofstraße 17
85221 Dachau

Wienerwald Erlangen
Hauptstraße 103
91054 Erlangen

Wienerwald Euskirchen
Berliner Straße 1
53879 Euskirchen

Wienerwald Gröbenzell
Augsburger Straße 3
82194 Gröbenzell

Wienerwald Hagen
Graf-von-Galen-Straße 33
58095 Hagen

Wienerwald Heidelberg
Bergheimerstraße 85
69115 Heidelberg

Wienerwald Kaufbeuren
Am Graben 36
87600 Kaufbeuren

Wienerwald Kehl
Hauptstraße 73
77694 Kehl

Wienerwald Kressbronn
Hauptstraße 33
88079 Kressbronn

Wienerwald Mainz
Gutenbergplatz 4-10
55116 Mainz


Wienerwald Restaurants und Standorte in Norddeutschland

Wienerwald Berlin
Schwedenstraße 19
13357 Berlin

Wienerwald Berlin
Bayerischer Platz 2
10779 Berlin

Wienerwald Düsseldorf
Bolkerstraße 35
40213 Düsseldorf

Wienerwald Düsseldorf
Grafenberger Allee 119
40237 Düsseldorf

Wienerwald Goslar
Hokenstraße 9-10
38640 Goslar

Wienerwald Göttingen
Groner Torstraße 3
37073 Göttingen

Wienerwald Hannover
Husarenstraße 45
30163 Hannover

Wienerwald Kassel
Mittelgasse 24
34117 Kassel

Wienerwald Kassel
Friedrich-Ebert-Straße 60
34119 Kassel

Wienerwald Krefeld
Königstraße 153
47798 Krefeld

Wienerwald Lübeck
Schwartauer Allee 5
23554 Lübeck

Wienerwald Mönchengladbach
Sandradstraße 1
41061 Mönchengladbach

Wo gibt es noch einen Wienerwald?

Schon bald wird die Liste der Restaurants von dem Wienerwald in Torfhaus angeführt werden. Das Grillhendl wird dort auf der Sonnenterrasse gereicht, in der Lounge oder am gemütlichen Kachelofen.

Standorte und Filialen von Wienerwald Deutschland (Foto: Wienerwald)

Standorte und Filialen von Wienerwald Deutschland (Foto: Wienerwald)

 

Wienerwald Restaurant in der Nähe

Zwischen Heilbronn, München und Berlin gab es früher fast überall einen Wienerwald, der Familien dazu einlud, das Kochen zu Hause ausfallen zu lassen. Die neuen Wienerwald Restaurants werden dem ersten Lokal folgen. Eine Übersicht dazu soll es auf der Internetseite des Restaurants geben, dazu werden auch Anfahrtsbeschreibungen vorhanden sein.


Die Wienerwald Speisekarte

Die heutige Speisekarte bietet nicht nur Grillhähnchen und Chicken Wings, sondern auch moderne Gerichte, zu denen unter anderem die vegetarischen und veganen Speisen zählen. War die Karte früher durch süddeutsche und alpenländische Köstlichkeiten dominiert, zeigt sie sich heute weltoffener und noch abwechslungsreicher. Damals aber war bereits Fingerfood in verschiedener Ausführung dabei, ergänzt durch den Knusper Burger. Alle Speisen waren auch online zu bestellen oder im Straßenverkauf zu bekommen.

Hier ein Beispiel einer früheren Speisekarte:

  • 5er Kik
    100 Prozent Hähnchenfilet, goldbraun gebacken, Barbecue Dip, Pommes frites für 8,90 Euro
  • Chicken Popcorn
    Knusprig panierte Hähnchen-Brust-Stückchen, Barbecue Dip, Pommes frites für 8,90 Euro
  • Barbecue Wings
    6 Wings, pikant gewürzt, Barbecue Dip, Pommes frites für 8,90 Euro
  • Knusper Wings
    6 Wings mit Knusperpanade, Barbecue Dip, Pommes frites für 8,90 Euro
Auf dem Stuttgarter Wasen konnte Wienerwald bereits damals mit seinen leckeren Speisen glänzen (Foto: Wienerwald)

Auf dem Stuttgarter Wasen konnte Wienerwald bereits damals mit seinen leckeren Speisen glänzen (Foto: Wienerwald)

Schon damals hatte Wienerwald eine Vielzahl an leckeren Gerichten zu auf der Speisekarte (Foto: Wienerwald)

Schon damals hatte Wienerwald eine Vielzahl an leckeren Gerichten zu auf der Speisekarte (Foto: Wienerwald)

Historische Wienerwald Speisekarte aus den 1980er Jahren. (Foto: Schwarzer.de)

Historische Wienerwald Speisekarte aus den 1980er Jahren. (Foto: Schwarzer.de)

 

Die Speisekarte des Wienerwald Heilbronn

Wer mochte, kann das Wienerwald Hendl als Burger probieren, natürlich in der gewohnt hohen Qualität. Die künftige Speisekarte des Wienerwalds Torfhaus wird unter anderem diese Speisen aufführen:

  • Wienerwald Barbecue Burger
    Ein Wienerwald-Hähnchen Patty, Salat, Tomate, Röstzwiebeln, Mayonnaise und Wienerwald Barbecue-Soße in der Burger-Semmel und Pommes frites für 8,90 Euro
  • Chicken Burger
    Ein Wienerwald-Hähnchen Patty, Gouda-Käse, Salat, Tomate, Zwiebeln, Hamburger-Soße in der Burger-Semmel und Pommes frites für 8,90 Euro
  • Knusper-Burger
    Ein Wienerwald-Hähnchen Patty in würziger Cornflakes Panade, Salat, Tomate, Gurke, Mayonnaise in der Burger-Semmel und Pommes frites für 8,90 Euro
  • Schnitzel-Burger
    Goldbraun paniertes Hähnchenbrust-Schnitzel, Salat, Tomate, Gurke, Hamburger-Soße in der Hamburger-Semmel und Pommes frites für 8,90 Euro
Das goldgelbe Wienerwald-Hendl wandelte sich im Lauf der Jahre. Schließlich zeigte es sich auch als Burger und stellte sich auf der Speisekarte als Knusper-Burger und Chicken-Burger vor:

  • Wienerwald Barbecue Burger
    Ein Wienerwald-Hähnchen Patty, Salat, Tomate, Röstzwiebeln, Mayonnaise und Wienerwald Barbecue-Soße in der Burger-Semmel und Pommes frites für 8,90 Euro
  • Chicken Burger
    Ein Wienerwald-Hähnchen Patty, Gouda-Käse, Salat, Tomate, Zwiebeln, Hamburger-Soße in der Burger-Semmel und Pommes frites für 8,90 Euro
  • Knusper-Burger
    Ein Wienerwald-Hähnchen Patty in würziger Cornflakes Panade, Salat, Tomate, Gurke, Mayonnaise in der Burger-Semmel und Pommes frites für 8,90 Euro
  • Schnitzel-Burger
    Goldbraun paniertes Hähnchenbrust-Schnitzel, Salat, Tomate, Gurke, Hamburger-Soße in der Hamburger-Semmel und Pommes frites für 8,90 Euro

Die Speisekarte des Wienerwald Torfhaus heute

Auf der Speisekarte des Wienerwald Torfhaus werden leckere Gerichte stehen. Wir durften kürzlich bei der Verkostung erste Impressionen mitnehmen. Der Duft der vorgestellten leckeren Speisen ist uns in der Redaktion immer noch in der Nase. Hier ein kurzer Einblick. Wer mehr wissen will, sollte hier klicken.

Suppen


Vegane Gerichte


Knödel


Hauptgerichte


Wienerwald Hendl


Pasta-Spezialität aus Tirol: die Schlutzkrapfen


Desserts: Krapfen & Strudel


Bestellen bei Wienerwald: Vom Lieferservice liefern lassen

Mit dem Lieferservice genießen viele das Hendl zuhause“ (Foto: Wienerwald)

Mit dem Lieferservice genießen viele das Hendl zuhause“ (Foto: Wienerwald)

Wie wäre es, wenn das Essen nach Hause kommt? Wienerwald express macht es möglich. Einfach online bestellen und das Essen direkt ins Wohnzimmer oder wahlweise auch ins Büro liefern lassen. Das geht ganz leicht: Einfach zwischen 10:30 und 21:45 Uhr bestellen, die Liefergebühr von 3,45 Euro bezahlen und sich über das leckere Essen freuen. Wer einen Bestellwert von 20 Euro überschreitet, braucht die Liefergebühr übrigens nicht zu bezahlen. Der Mindestbestellwert beträgt 10 Euro, Gutscheine können eingelöst werden.

Kleiner Tipp: Jetzt schnell die Speisekarte checken und das kulinarische Angebot des Wienerwalds Torfhaus entdecken!


Wienerwald Straßenverkauf

Der Wienerwald Straßenverkauf (Foto: Wienerwald)

Der Wienerwald Straßenverkauf (Foto: Wienerwald)

Der Lieferservice ist nur eine gute Idee des Wienerwalds. Auch im Straßenverkauf ist es möglich, die leckeren Grillhähnchen zu bekommen. Schon früher einmal gab es diese Möglichkeit und sie traf auf breite Zustimmung. Den Straßenverkauf soll es auch im Wienerwald Torfhaus wieder geben, hier können die Grillhendl einfach bestellt und mitgenommen werden. Wer mag, versorgt sich so für den weiteren Weg auf dem Hexenstieg oder nimmt sich einfach etwas Leckeres mit, wenn der Weg vom Brocken hinab wieder in Richtung Wohnhaus oder Ferienwohnung führt. In jedem Fall ist für jeden etwas dabei, denn auch im Straßenverkauf werden all die Gerichte angeboten, die üblicherweise auf der Speisekarte des Wienerwalds stehen.

Keine Kommentare

Lassen Sie eine Antwort hier