Weisswein: Kalorien in ihrer schönsten Form

Ein Glas Weisswein am Abend bei einem guten Buch oder Film ist für viele Menschen der Inbegriff der Entspannung. Jetzt wollen wir kurz den mahnenden Zeigefinger heben. Doch kann sich dieses Vergnügen, wenn man es zu häufig genießt, schädlich auswirken. Damit sind sowohl die Gefahren des Alkohol im Allgemeinen, aber auch das Thema Übergewicht mit allen daraus resultierenden Folgen gemeint. Besonders der letzte Umstand ist den meisten Menschen nicht oder nur sehr unzureichend bekannt. Und damit kommen wir wieder zum lustvollen Teil der Vorstellung.

1 Glas Weisswein: Wieviele Kalorien enthält es?

Dass Weisswein Kalorien enthält, wissen wohl die Meisten, aber wie viele Kalorien in Weisswein versteckt sind, ist weitgehend unbekannt. In einem Glas Weisswein sind etwa 120 Kalorien enthalten, also rund 500 Kilojoule, was einem höheren Kaloriengehalt als dem eines Glases Cola entspricht.

Kalorien im Weißwein: man liegt schnell über dem Limit

Wenn man bei einem guten Abendessen, mit durchschnittlichen Portionen, zu zweit eine Flasche Weisswein trinkt, hat man zwischen einem Drittel und der Hälfte des Tagesbedarfs an Kalorien eines erwachsenen Menschen zu sich genommen. Je nachdem, wie man sich auf der Arbeit oder in der Freizeit körperlich betätigt. Wenn man jetzt noch die Kalorien des Frühstücks und des Mittagessens hinzu nimmt, ist man deutlich im roten Bereich. Bevor man sich also einen „Riesling Vin d’Alsace AC“ für 3,59 oder einen „Bio Bianco Terre Siciliane IGT“ für 2,49 Euro bei ALDI Süd holt und diesen mit der Freundin genüsslich zu leckerem Saibling süffelt, sollte man sich bewusst sein, dass dies Folgen haben kann.

Kalorientabelle: Weißwein von lieblich bis trocken

Alle Angaben beziehen sich auf 100ml.

Weißherbst 88 Kalorien
Weißwein Auslese, lieblich 98 Kalorien
Weißwein Kabinett, trocken 72 Kalorien
Weißwein Spätlese, halbtrocken 74 Kalorien
Weißwein, halbtrocken 74 Kalorien
Weißwein, trocken 72 Kalorien
Weißwein, lieblich 98 Kalorien
Weinhaltige Getränke 37 Kalorien
Burgunder 78 Kalorien
Eiswein Beerenauslese, lieblich 98 Kalorien
Weißweinschorle, Rieslingschorle 37 Kalorien

Warum enthält Weißwein so viele Kalorien?

Weisswein enthält zum einen relativ viel Zucker und zum anderen Alkohol. Besonders der letztgenannte ist eine wahre Kalorienbombe. Man mag es kaum glauben, doch im Alkohol sind pro Gramm gerechnet, doppelt so viele Kalorien enthalten, wie im Zucker. Dies kommt daher, dass das Molekülgewicht von Zucker doppelt so hoch ist, wie beim Alkohol.

Der für die meisten Kalorien im Weißwein verantwortliche Alkohol entsteht auf folgende Weise. Vereinfacht ausgedrückt ist Alkohol das Ende eines Stoffwechselprozesses, bei der aus Zucker Energie gewonnen wird. Der Zucker, der im Weißwein für Kalorien verantwortlich ist, stammt zu 100 Prozent aus den Trauben.

Kalorien im Weißwein: die Zuckerhefen sind schuld!

Für diesen Prozess sind so genannte Hefen verantwortlich. Um genau zu sein, Zuckerhefen (Saccharomyces). Diese Hefen sind die einzigen Organismen, denen es möglich ist, Zucker in größeren Mengen zu Alkohol umzuwandeln. Um diesen Prozess in Gang zu setzen, muss man allerdings zu einem Trick greifen. Haben die Zuckerhefen während des Umwandlungsprozesses genug Sauerstoff zur Verfügung, wandeln sie Kohlenhydrate in Kohlendioxid um. Bei diesem Prozess wird wesentlich mehr Energie freigesetzt als bei der Produktion von Alkohol.

Entzieht man den Hefen den Sauerstoff wird Alkohol bis zu einer Obergrenze von 15 Volumenprozent produziert. Danach sterben die Bakterien ab. Aus diesem Grund kann Wein auch niemals einen höheren Alkoholgehalt haben. Durch diesen Prozess verbleibt fast der gesamte Energiegehalt des Zuckers im Alkohol und sorgt in Kombination mit dem Restzucker, der nicht von den Hefen verarbeitet wurde, für die Kalorien im Weisswein.

Der für diesen Prozess benötigte Zucker muss den Hefen in Form eines Substrats, dem Most, zugeführt werden. Nun könnte man wegen der Kalorien im Weisswein, ganz auf diesen verzichten, doch das ist gar nicht nötig. Der menschliche Organismus benötigt nun mal Energie, deshalb sind die Kalorien im Weißwein von Hause aus nichts Schlechtes und wie überall im Leben kommt es immer auf das richtige Maß an.

Hin und wieder eine Flasche Wein kann man sich problemlos genehmigen. Man muss lediglich dafür sorgen, dass die Energiebilanz des Körpers, durch ausreichende Bewegung, wieder ausgeglichen wird.


Bildnachweis: © sxc.hu – 1337677 – HybridSys

Über Hans-Jürgen Schwarzer

Hans-Jürgen Schwarzer (Link Google+) leitet die Online-Agentur schwarzer.de software + internet gmbh. Als Unternehmer und Verleger in Personalunion wie auch als leidenschaftlicher Blogger gehört er zu den Hauptautoren von startup-report.de. Innerhalb seiner breiten Palette an Themen liegen dem Mainzer Lokalpatriot dabei vermeintlich „schräge“ Ideen oder technische Novitäten besonders am Herzen.

Leave A Reply