Wein zu Fisch: passende Weine zu Fisch und Meeresfrüchten

Wein zu Fisch: passende Weine zu Fisch und Meeresfrüchten

Welcher Wein passt zu welchem Fisch? Wollen gegrillte Seefische andere Weine als gedünsteter Saibling? Welcher Wein zu Fisch und Meeresfrüchten? Diese und ähnliche Fragen haben Sie sich sicherlich auch schon mal gestellt. Da haben sich gute Freunde zum Essen einladen lassen und man will mal was ausgefallenes kochen – und ein exotisches Fischgericht macht ja doch schon was daher – aber welchen Wein serviere ich dazu?

Weinempfehlung für Fisch

Damit Fischers Fritze sich nicht restlos verirrt und morgen früh sturzbetrunken im Weinkeller aufgefunden wird: hier unser Wegweiser für diese Seite. Für diese Fische hier sprechen wir eine Weinempfehlung aus:

  1. Weinempfehlung Gedünsteter Fisch
  2. Welcher Wein passt zu Seefisch?
  3. Weinempfehlung zu Räucherfisch
  4. Wein zu Thunfisch
  5. Passender Wein zum Lachs?
  6. Welcher Wein zu Zander?
  7. Passender Wein zu Forelle
  8. Weinempfehlung Gegrillter Fisch

Gedünsteter Fisch: passender Wein mit wenig Säure

Gedünsteter Fisch ist ein eher zartes Pflänzchen, welches vom Wein umschmeichelt werden möchte. Dem gedünsteten Fisch eine kräftigen Rotwein zur Seite zu stellen, würde diesem den Atem rauben. Schließlich gibt er sich ja schon Mühe, sich mit den feinen Gewürzen und milden Gemüsen zu zieren. Da würde ein im Barrique-Fass gereifter Dornfelder aus der Pfalz (von ALDI wird ein 2012er Dornfelder Barrique QbA aus der Pfalz derzeit für milde 3,59 Euro offeriert) wie ein Elefant im Porzellanladen wirken.

Unsere Weinempfehlung: einen trockenen Weißwein mit wenig Säure würden wir hier schon eher empfehlen. Er sollte fruchtbetont sein, ein angenehmes Säurespiel haben und nicht im Holzfass gereift sein. „So trocken wie möglich“ heißt hier die Devise, wobei die Fruchtnote nicht verloren gehen soll. Wir haben hier mal ein paar Weine zusammengetragen, die Sie sich als passendem Wein zu Fisch überlegen könnten:

  • Der trockene Grauburgunder (2012) vom Weingut Markus Pfaffmann aus der Pfalz, 5,99 Euro​ bei Edeka
  • Weißer Burgunder aus Baden, 2012, Edition Fritz Keller, 5,99 Euro​ von ALDI Süd
  • Trockener Grauer Burgunder (2012) aus der Pfalz, 1,99 Euro​ von ALDI Nord
  • Trockener Weißburgunder aus der Pfalz (2012), 2,59 Euro​ von Lidl
  • Camasella, Pinot Grigio 2012, Friuli Grave (oder Grave del Friuli), 2,79 Euro​ von Norma

Für die Italien-Fans unter uns: Friuli Grave ist eine Ursprungsbezeichnung (DOC) der nordöstlichsten Region in Italien: Friuli-Venezia Giulia.

Alternative Weinempfehlung: da könnte man als passende Weine auch einen Silvaner kredenzen oder einen fruchtigen Roséwein wie den Bardolino Chiaretto oder den Dornfelder Free Run. Weißweine aus Süditalien dürfen es auch sein. Besonders lecker (ich erinnere mich noch sehr genau) ist der Salaparuta Glicine, der möglichst jung getrunken werden sollte. Letzteren gibt es online zu kaufen:

  • Duca di Salaparuta Glicine Rosso Sicilia IGP bei vicampo.de (ja, ein Rotwein!)
  • Corvo Glicine, Sizilien, Duca di Salaparuta 2012 bei Weisbrod & Bath
  • Duca di Salaparuta Corvo Glicine Rosso IGP 2011 bei belvini.de

Rezept: Gedünsteter Fisch in Senfsoße

Nachdem wir nun einige passende Weine zu gedünstetem Fisch empfohlen haben, wollen wir euch auch ein gutes Rezept verraten, für alle die, die noch etwas unschlüssig sind. Gedünsteter Fisch in Senfsoße ist ein sehr leckeres Rezept, das zudem noch einfach zuzubereiten ist.

Hier die Rezept-Zutaten für 4 Personen

  • 4 Stücke Rotbarschfilet, die jeweils etwa 200 bis 250 Gramm haben sollten
  • 2 Stangen Porree (je etwa 200 Gramm)
  • 2 Esslöffel Butter oder Margarine
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 2 Esslöffel Senf, bitte nur mittelscharfen Senf nehmen
  • 2 Esslöffel Zitronenessig
  • 200 Gramm Schlagsahne
  • Ein Lorbeerblatt
  • Ein paar Schuss von Zitronensaft
  • Etwas Salz, etwas Pfeffer
  • Zum Garnieren:
    Kerbel und Beeren (Johannisbeeren, Himbeeren)
    Eine Zitrone

Zubereitung: Gedünsteter Fisch in Senfsoße ist da eher unkompliziert

  1. Schritt: der Porree
    Waschen und Putzen Sie den Porree und schneiden Sie ihn in Stücke. Lassen Sie ihn für eine Viertelstunde in etwa einem halben Liter kochendem Salzwasser dünsten. Entnehmen sie nun den Porree und behalten Sie das Garwasser bitte zurück.
  2. Schritt: die Mehlschwitze
    Geben sie das Fett in einen separaten Topf und lassen Sie es darin schmelzen. Das Mehl schwitzen Sie anschließend darin an. Wenn Sie jetzt die Sahne und das Garwasser des Porree hinzufügen, vergessen Sie bitte nicht, ständig zu rühren. Lassen Sie das Ganze aufkochen und rühren Sie DANN den Senf unter. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer bitte jetzt würzen und abschmecken. Da fließt ihr persönlicher Gusto ein. Anschließend legen Sie den Porree in sein frisch bereitetes Bad und lassen ihn Wärme tanken.
  3. Schritt: der Rotbarsch
    Waschen Sie das Fischfilet zunächst. Setzen Sie in einem separaten Kochtopf Salzwasser auf und würzen Sie mit Essig und Lorbeer vor. Nicht zu viel, sonst wird es zu sauer. Lassen Sie den Sud minimal aufkochen. Legen Sie jetzt die Fischfilets des Rotbarsch in den Sud und geben Sie ihm knapp zehn Minuten Zeit, gar zu werden und sich für Sie zu erwärmen.
  4. Schritt: das Servieren
    Zum Servieren geben Sie zunächst den Rotbarsch auf den Teller. Legen Sie ihm den Porree zur Seite und umspielen Sie beide mit der feinen Soße. Zur Zierde legen Sie bitte Kerbelblättchen auf den Rotbarsch. Die roten Beeren geben Sie dem Porree als Spielgenossen zur Seite. Die Zitrone sollte sich am Tellerrand zwischen Rotbarsch und Porree drängen. Le Voilá!
  5. Schritt: Genießen
    Nur 450 Kalorien lassen nach nur 40 Minuten reuelos genießen. Bitte servieren Sie einen der oben empfohlenen Weine dazu. Beachten Sie dabei die Serviertemperaturen und stellen Sie den Wein daher zum richtigen Zeitpunkt bereit.

Passende Weine zu Seefisch: etwas mehr Seegang bitte

Bei Seefisch ist eher ein kräftiger Wein mit viel Säure angesagt. Wenn Sie mich fragen, nehmen Sie hier einen Riesling, dessen natürlicher hoher Säuregehalt ihn als Wein zu Seefisch prädestiniert. Hier ein paar Weinempfehlungen aus Supermärkten und Discountern.

  • Eifel-Pfeiffer, Riesling, trocken, 2012, Mosel, bei Kaufland für 4,99 Euro​
  • Valentin Vogel, Riesling, trocken, 2011, Pfalz, 4,99 Euro​ von Netto
  • Kloster Eberbach, Riesling Classic, 2012, aus dem Rheingau, 6,99 Euro von Edeka

Welcher Wein passt zu Räucherfisch?

Räucherfisch liebt und lebt oftmals auch sehr gut mit Bier. Das wollen wir hier aber mal als graue Theorie schnell wieder zur Seite legen. Geräucherte Bodenseefelchen – ob mit Spargel an einer Vinaigrette oder mit angedünsteten Apfelscheiben und Zwiebelringen – verlangen nach einem leichten, fruchtigen Weißwein. Basta.

Ein Riesling wäre mir da der rechte Geselle, aber auch ein gekühlter, leichter Pinot Noir oder der Arneis. Die Rebsorte Arneis wurde in den späten 90er-Jahren wiederentdeckt und ist oft vielen Weinkennern unbekannt.

2013 Roero Arneis DOCG von ALDI Süd

Bei ALDI Süd sah ich kürzlich einen 2013 Roero Arneis DOCG zu 4,99 Euro. Er ist ein Schelm (das bedeutet „Arneis“ wörtlich übersetzt) und zeigt das auch. Ein eleganter italienischer Weißwein mit feinen Fruchtaromen aus dem Piemont von der Kellerei TERRADIVINO. Der Arneis ist ein blassgelber Wein mit Aromen von Zitrusfrucht, Apfel, Birne ( manchmal auch ein bisschen Minze ). Seine frische, ja feine Säure zeigt er am Gaumen und zeigt sich schnell als perfekt passender Wein zu Räucherfisch. Er liebt auch Krustentiere und vor allem eine Serviertemperatur von 8 °C bis 10 °C.

Welcher Wein zu Thunfisch?

Also vermutlich packt’s ein Rosé nicht wirklich. Aus meiner Sicht wäre da ein Rotwein aus der Provence (oder Languedoc) vorzuziehen. Kräftig, eher wenig Säure bitte sehr. Wenn es ein Spanischer Rotwein sein soll, dann bitte vorsichtig: auch er darf nicht zu schwer sein.

Aus der Provence käme da zum Beispiel der Pigoudet „Classic“ Rosé 2013 von Belvini in Frage, der mit 9,95 Euro schon etwas höher liegt. Der Château Gassier Rosé ‚Cuvée Loubiero‘ Côtes de Provence A.C. 2011 und der
Château Beaulieu Côteaux d’Aix-en-Provence Rosé 2011 von Wine-in-Black kämen auch in Frage.

Welcher Wein zu Lachs?

Lachs bringt von sich aus schon intensive Geschmacksnoten mit. Da dürfen wir ihm auch gerne einen Wein mit etwas mehr Eigenleben zur Seite stellen. Als bei uns kürzlich gedünsteter Norwegischer Lachs, dazu Salzkartoffeln, Buttergemüse (Erbsen und feine Möhren) an einer Safran-Soße serviert wurden, fiel meine Wahl für einen passenden Wein auf einen Grauburgunder aus der Pfalz (Kendermanns, trocken, 2012er), den man bei Kaufland um die 4,29 Euro​ erstehen kann. Für mich hatte der Wein hatte ein sehr schönes, blumiges Aroma und war aus meiner persönlichen Sicht eher als halbtrocken einzustufen. Er hatte eine sehr schöne Süße, die wunderbar zum Lachs passte.

Neugierig wie ich war, musste ich zu guter Letzt noch ausprobieren, ob der Lachs sich auch mit einem Rotwein anfreunden könnte. Da wählte ich einen spanischen Rotwein Luis Cañas, einen Rioja (Crianza, 2009), den Edeka für 9,99 Euro​ anbietet. Mein Mut wurde belohnt. Sein tiefes Kirschrot zog mich magisch an und die Aromen von roten Beeren waren dem Norwegischen Lachs ebenbürtig. Leicht pfeffrig mit mittlerem Körper und insgesamt saftig und fruchtig blieb ich dabei bis zum Dessert, welches sich an diesem Tag als dunkle Mousse au Chocolat einfand.

Welcher Wein zu Zander?

Dem Zander würde ich als Weinempfehlung gerne einen Mosel-Riesling zur Seite stellen. Die Schieferhänge der Mosel geben ihm Mineralisches mit, das ich an ihm sehr schätze. Wer unbedingt einen Franzosen genießen möchte, der findet sich an der Loire wieder. Der Chenin blanc aus Savennières und Saumur wäre ein passender Wein zu Zander. Ebenso der Sauvignon mit seiner laut fruchtigen Stachelbeere, die oft von einer schwarzen Johannisbeere begleitet wird. Wer sparsam bleiben will, der wird hier bei ALDI, Edeka und Lidl fündig:

  • Raimund Prüm 2012 Riesling Steillage Mosel QbA für 4,99 Euro von ALDI Süd
  • Der Riesling Mosel QbA für 3,29 Euro von Lidl
  • Vineris Chenin Blanc Western Cape (Südafrika) zu 4,99 Euro von Lidl
  • Guy Saget – Touraine Sauvignon für 6,00 Euro bei Edeka

Welcher Wein zu Forelle?

Meine Weinempfehlung zu Forelle ist ein Riesling Kabinett mit guter Restsüße oder eine halbtrockene Spätlese von Mosel oder aus Rheingau. Der Gunderloch Jean-Baptiste Riesling Kabinett feinherb 2012 für 8,50 Euro von Belvini wäre eine gute Wahl und würde Forelle und Gaumen beglücken.

Gegrillter Fisch: unsere Weinempfehlung

Ein halbtrockener, kräftiger Weißwein kommt hier sehr gut. Aber auch kräftige Rosé-Weine kann man empfehlen und sogar ein leichter Rotwein sind hier absolut angesagt.


Bildnachweis: © 57875852 – © Jacek Chabraszewski – fotolia.com

Über 

Hans-Jürgen Schwarzer (Link Google+) leitet die Online-Agentur schwarzer.de software + internet gmbh. Als Unternehmer und Verleger in Personalunion wie auch als leidenschaftlicher Blogger gehört er zu den Hauptautoren von startup-report.de. Innerhalb seiner breiten Palette an Themen liegen dem Mainzer Lokalpatriot dabei vermeintlich „schräge“ Ideen oder technische Novitäten besonders am Herzen.

    Find more about me on:
  • googleplus

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.